Cooling top

Kippen und Kühlen

Garantie für Getränkesicherheit und –Qualität

Herausragende Getränkekonsistenz

Nach dem Abfüllen des heißen Getränks und dem Verschließen der Flasche werden Kopfbereich und Verschluss sterilisiert. Der Verschlusssterilisierer von Sidel steuert diesen Prozess durch Kippen der Flasche mit präzisem Winkel, vorgegebener Temperatur und Kontaktzeit.

Bei diesem Schritt werden alle Innenflächen sowie der Luftraum in Kontakt mit dem heißen Getränk von Mikroorganismen befreit und die Produkthaltbarkeit verbessert. Für eine effektive Sterilisierung werden die Flaschen um bis zu 110 Grad gedreht. Das heiße Getränk bleibt in Kontakt mit dem Verschluss und potenzielle Luftblasen werden entfernt, um die Sicherheit und Konsistenz des Getränks zu gewährleisten.

Darüber hinaus bietet der modulare Sidel-Verschlusssterilisierer große Flexibilität. Die Kontaktzeit kann in einem Bereich von 7 bis 30 Sekunden liegen. Das Design des Sterilisierers eignet sich für unterschiedliche Größenkonfigurationen und Anlagenflächen.

 

Getränkequalität mit intelligenter Kühlung

Nach der Sterilisierung der Verschlüsse müssen die Flaschen durch gleichmäßiges Besprühen mit Wasser effektiv auf Umgebungstemperatur abgekühlt werden. Das Sidel-Kühlsystem vermeidet dabei jede thermische

Belastung unter Wahrung der organoleptischen Eigenschaften. Geschmack und Farbe werden nicht beeinträchtigt. Das Ergebnis ist ein hervorragendes Konsumerlebnis.

Bei einer bedarfsgerechten Dimensionierung der Kühleinheit können ohne Umrüstung verschiedene Getränkeviskositäten und Flaschenformate gehandhabt werden. Zudem lässt sich die modulare Kühlkonfiguration problemlos aufrüsten, um auch zukünftigen Produktionsanforderungen gerecht zu werden. Der optimierte Engineeringprozess ermöglicht im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen eine präzise Dimensionierung des Kühlers mit 20% geringerer Standfläche und

optimiertem Wasserverbrauch. Das ergonomische Design wurde auf Bedienerfreundlichkeit und einfache Wartung von allen Seiten ausgerichtet. Durch die Integration der Anlage mit Tetra Pak-Prozesslösungen

lassen sich erzielen. Die Rückführung des Warmwassers vom Kühler zur Vorheizung am Pasteur ist nur ein Beispiel dafür, wie effizientes Anlagendesign und intelligente Kommunikation Kosten und Ressourcen optimieren können.

 

  • Energieeinsparungen von bis zu 45% 
  • 20%geringere Standfläche durch optimierten Engineeringprozess